Fortsetzung der Quer-Geschichte – AlperoseQuer am 25. Oktober 2020

Unter dem Namen «AlperoseQuer» findet am Sonntag, den 25. Oktober, in Schneisingen ein nationales Querfeldein-Rennen statt. Das «AlperoseQuer» ist nicht das erste Querfeldein-Rennen, das in Schneisingen ausgetragen wird.

Man könnte vielmehr davon sprechen, dass Querfeldeinrennen in Schneisingen Tradition haben. Zwischen 1974 und 1983 war Schneisingen nicht weniger als fünf Mal Schauplatz der Aarg. Querfeldeinmeisterschaft. Das war zu der Zeit, als die Querfeldeinrennen in der Schweiz hoch im Kurs standen. An der Aarg. Querfeldeinmeisterschaft starteten in der Hauptkategorie jedes Mal mehrere Dutzend Fahrer. Auch Strassenfahrer waren sich nicht zu schade, sich ins Gelände zu wagen. So gewann 1974 und 1976 der Strassenprofi Roland Salm in Schneisingen zweimal die Aarg. Querfeldeinmeisterschaft. Salm gehörte damals auf der Strasse zu den besten. Zwischen 1974 und 1977 war der Riniker nicht weniger als viermal in ununterbrochener Reihenfolge Schweizer Strassenmeister. Die Titel des Aarg. Querfeldeinmeisters waren also Zugabe zu den Strassenmeister-Titeln. Zwischen 1980 und 1983 waren in Schneisingen dann die Querfeldeinspezialisten ganz vorne anzutreffen. 1980 holte sich René Häuselmann (Mooslerau) den Titel, 1981 gewann Bernhard Woodli (Safenwil) und 1983 schwang der zweifache Junioren-Weltmeister Beat Schumacher (Sulz) obenaus.

Man kann nun gespannt darauf sein, wer am Schneisinger Querfeldein vom 25. Oktober 2020 die Fortsetzungs-Geschichte schreibt. Der einheimische Profi Silvan Dillier, der als Nachwuchsfahrer auch regelmässig an Querfeldeinrennen teilnahm, wird am «AlperoseQuer» nicht dabei sein. Dies obwohl er auf der Sponsoring-Broschüre des Anlasses ganz vorne aufgeführt ist. Wegen der Corona-Pandemie kam der Kalender der grossen Rennen in diesem Jahr tüchtig durcheinander. Dillier wird das am gleichen Tag wie das Schneisinger Quer stattfindende Rennen Paris-Roubaix bestreiten. An dieses Momentum des Radsportes, das man auch gut als «Querfeldein der Strassenfahrer» bezeichnen kann, hat Dillier gute Erinnerungen. 2018 wurde er hinter Peter Sagan Zweiter dieses bedeutenden Rennens. Trotz der Abwesenheit des Lokalmatadoren wird es am 25. Oktober in Schneisingen zu einem spannenden und abwechslungsreichen «AlperoseQuer» kommen. Und wenn dann Silvan Dillier bei Paris-Roubaix gleich nach vorne mitfährt, dürfte das für das «AlperoseQuer» und für den veranstaltenden Velo-Club «Alperose» Schneisingen ein erfolgreicher Renntag gewesen sein.

 

Für diesen neuen AlperoseQuer-Anlass würde wir uns über zusätzliche Sponsoren freuen. Weitere Informationen und Kontaktdaten sind im Sponsoring Doku Alperose Quer enthalten.

Rennfahrer können sich über Chronoromondie bis am bis 4. Oktober anmelden (siehe Link unten):

AlperoseQuer Schneisingen

 

 

Platin-Sponsoren:

            

 

 

Gold-Sponsoren:

          

               

                

                                   

      

              

Silber-Sponsoren:

         

                    

              

 

Bronze-Sponsoren:

      

   

   

                    

                                 

                   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.